True PDF Software
for you!

  • Deutsch
  • English

VB-Script Events und Macros

Der PDF Drucker unterstützt nun VBScript Macros und Event Handlers. Das bedeutet Sie können nun direkt in den Prozess der PDF Erzeugung eingreifen durch die Entwicklung eigener Visual Basic Event Handlers. Zusätzlich können Sie Visual Basic Script in Ihren Macros verwenden um Dateinamen, Autor, Titel und Beschreibung sowie PDF Schlüsselwörter abzufragen bzw. auszugeben.

VBScript Events sind ein weiteres wirklich mächtiges Werkzeug um den PDF Drucker benutzerdefiniert in eigene Programme einzubinden und zu nutzen. Durch das Schreiben der richtigen Eventhandlers können Sie die komplette Kontrolle über den PDF und Bildoutput und den Dialogen erhalten, die Anwender während des Erzeugungsprozesses angezeigt bekommen. Es ermöglicht Ihnen den Zugang zu den normalen Dialogen des Programms Zugriff zu erhalten um so eigene Dialoge in Ihrer bevorzugten Programmiersprache einbinden zu können.

Eigene VBScript Macros werden im "Macros" Verzeichnis, welches sich im Installationsverzeichnis des Druckers befindet, unter einem einfachen Dateinamen abgelegt. Alle VBScript Macros in diesem Verzeichnis werden vom PDF-Drucker ausgeführt! Flexibel auf den PDF Drucker einwirken, mit einfacher VBScript Programmierung eröffnet ungemeine Flexibilität für Sie den PDF Drucker auf beliebige Weise zu Konfigurieren, zu Nutzen und programatisch zu beeinflussen!

Lebenszyklus des Programms

Um die VBScript Features des PDF Druckers nutzen zu können, müssen sie den Programm-Lebenszyklus verstehen. Der Lebenszyklus ist eine Beschreibung an welcher Stelle des Zykluses welches Event ausgelöst wird und die dann verfügbaren Informationen in Abhängigkeit von Event und dem aktuellen Prozessabschnitt.

Event Handlers lesen und schreiben häufig Informationen in die globale Context Variable. Die globale Context Variable beinhaltet Informationen über den aktuellen Status der Dokumenterstellung. Events können den Erzeugungsprozess durch Änderung der Werte in der globalen Context Variablen kontrollieren.

Die nachfolgende, in Englisch verfasste Referenztabelle zeigt die Reihenfolge der Event Handlers und die gesetzten Context Variablen.

EventHandler Referenztabelle

Error Handling

Wenn ein Error während der Ausführung eines Macro Scripts auftritt, wird die PDF Erzeugung abgebrochen und der Fehler gemeldet. Errors können durch fehlerhaften Code oder durch den expliziten Wunsch des Programmierers auftreten.

Der Beispielcode unten wie Sie einen Error erzeugen.

  1. Sub OnAfterGUI()
  2.  
  3.     Err.raise(9999, "Test macro script", "Fake error to stop execution.")
  4.  
  5. End Sub

Standardmäßig zeigt das Program die Fehlermeldung in einem Meldefenster und der Anwender muss die Meldung durch das Drücken des OK Buttons bestätigen um fortzufahren.

Die Meldefenster können deaktiviert werden. Dies kann durch das Setzen der Einstellung SuppressErrors erfolgen, und Fehler können in einer Status-Datei weggeschrieben werden indem man die Einstellung StatusFile setzt.

Sie können Ihren eigenen Code verwenden um auf Errors zu reagieren. Dafür verwenden Sie den OnError Event Handler. Das Codebeispiel unten zeigt wie Sie die Fehlermeldung eines Errors abgreifen können.

  1. Sub OnError()
  2.  
  3.     MsgBox("Error trapped by OnError eventhandler." & vbcrlf & vbcrlf & _
  4.  
  5.      "Error=" & Context("ErrorNumber") & vbcrlf & _
  6.  
  7.      "Description=" & Context("ErrorDescription") & vbcrlf & _
  8.  
  9.      "Source=" & Context("ErrorSource"))
  10.  
  11. End Sub

Wichtiger Hinweis: Sie sollten im Coding unbedingt auf Groß- und Kleinschreibung achten, wenn Sie Namen des context object verwenden um Informationen abzugreifen etc.

Wenn Sie lesend und schreibend auf Context("Config")("configname") sind alle Konfigurationsnamen klein zu schreiben (lower-case)!